Kontakt

Herbst 2022 – Gesunde Zähne mit fester Zahn­spange

Die kieferorthopädische Behandlung mit einer festen Zahnspange stellt eine besondere Herausforderung für die Mundgesundheit dar:

  • Die Zahnoberfläche wird durch die Brackets (Halteplättchen) teilweise verdeckt, sodass sie nicht mehr vollständig durch Zunge und Speichel gereinigt werden kann.
  • Zwischen den Brackets und dem Behandlungsdraht der Spange sind viele kleine Winkel und Nischen, in denen sich Essensreste festsetzen können und dadurch einen idealen Nährboden für bakterielle Zahnbeläge bieten. Werden diese nicht regelmäßig entfernt, kommt es zunächst zu Entkalkungen (unschönen weißen Flecken auf den Zähnen) und im weiteren Verlauf zu Karies.
  • Neben den Zahnzwischenräumen sind auch die Bereiche zwischen Brackets und Zahnfleischrand besonders kariesanfällig, da sie schwer zu reinigen sind.

Unterstützung durch speziellen Schutzlack

Um Karies bestmöglich vorzubeugen, können wir die Zahnoberflächen vor und nach dem Aufkleben der Brackets mit einem speziellen transparenten Lack versiegeln („Bracket-Umfeldversiegelung“). Er schützt den Zahnschmelz rund um die Brackets vor Bakterien und hilft, Entkalkungen und Karies zu vermeiden. Nach Abschluss der Behandlung wird der Lack entfernt.

Zähneputzen und Vorsorge sind das A und O

Die Bracket-Umfeldversiegelung ist eine empfehlenswerte Maßnahme zum Schutz der Zähne – sie ist allerdings nur eine Ergänzung zur eigenen Zahnpflege und zahnärztlichen Prophylaxe. Es ist während der gesamten Therapie sehr wichtig, dass Sie Ihre Zähne und die feste Zahnspange täglich gründlich reinigen und auch die Kontroll- und Vorsorgetermine bei Ihrem Hauszahnarzt einhalten.

Haben Sie Fragen zur Zahnpflege mit Zahnspange? Wir beraten Sie gern.

« Zurück